Monatliche Archive: Dezember 2012


Weihnachten 2012

Manchmal kommt es doch anders als gedacht. Weihnachten in den Urlaub zu fahren ist bei uns nahezu unmöglich, da Jenny im Einzelhandel in der Hauptzeit nur selten frei bekommt. Aber diesmal hat es sich ergeben, dass sie Samstag vor Weihnachten und Heiligabend frei hat. Also sind wir kurzentschlossen nach Schweden gefahren.
Hinfahrt am Freitag direkt nach der Arbeit gegen 15:30Uhr. Angekommen sind wir ca. 01:00Uhr. Fahrt ging problemlos. Ab Växjö dann auch endlich der erhoffte Schnee überall. Wir hatten Dirk gebeten die Heizungen anzumachen. Hat er auch gemacht, und vorher noch geschrieben dass er den Schnee beseitigt. Ich hatte noch gedacht was das denn soll. Gut, bei der Ankunft war es klar. Der Schnee wird ja auf den Strassen nur an die Seite geschoben, auf die Auffahrt wäre ich durch 1/2 Meter Schnee nie gekommen. Schnell noch alles auspacken, Wasser anmachen, und ab in´s Bett.
Am Samstag bevor die Kinder aufgestanden sind haben wir den Baum geschmückt. Wir haben einen 180cm Kunstbaum mitgenommen. Sieht geschmückt gar nicht so schlecht aus. Sicherlich nicht vergleichbar mit einer echten Tanne. Aber ob es wirklich so gut ist, jedes Jahr so viele Bäume für ein paar Tage als Weihnachtsbaum zu fällen sei mal dahin gestellt. Angeblich werden alleine nach Schweden 3 Millionen Weihnachtsbäume aus Dänemark importiert. Vormittags erst kurz in Mörlunda eingekauft um zu frühstücken und nach dem Mittag nach Oskarshamn um die Reste für unser Weihnachtsessen zu besorgen. Und schon war der erste Tag rum.
Wir können nur bis Mittwoch, also dem 2. Weihnachtsfeiertag, bleiben. Haben aber ein Essen für 3 Tage geplant. Wenn dieses Jahr eh schon alles anders ist, haben wir den Sonntag zu Heiligabend gemacht 😉 Bescherung, Essen usw. insgesamt ein schöner und geruhsamer Tag. Nach dem Essen einen schönen Spaziergang im Wald gemacht. Schweden sieht mit Schnee wunderschön aus.
Montag dann noch mehr Schnee. Hat über Nacht knapp 20cm geschneit. Auto war zugeschneit. Also erstmal ein wenig Schnee schieben. Holz holen, Kinder mussten natürlich Schneemänner bauen. Haben uns dann draußen hingesetzt und den Kindern zugeschaut. Heiße Tasse Tee dazu. Dann kam sogar die Sonne noch kurz raus. In Mörlunda geht die Sonne fast eine Stunde früher unter (verglichen mit Hamburg).
Dienstag leichtes Tauwetter. Haben eigentlich nicht viel gemacht, ein paar Spiele gespielt usw. muss auch mal sein.
Mittwoch aufgeräumt und das Haus wieder winterfest gemacht. Sind dann gegen 10:00Uhr los und waren abends um 19:00Uhr zu Hause. Katzen knuddeln, zum entspannen noch in die Wanne und dann in´s Bett. Morgen wieder zur Arbeit. Kinder haben Ferien, die haben´s gut.
Diesmal also nichts gearbeitet, nur ein wenig aufgeräumt. Verletzt war diesmal auch keiner. Ich kenne jetzt aber eine Schwachstelle im Haus wo das Wasser durchkommt. Muss ich zu Ostern reparieren. Hat sich alleine deswegen gelohnt hoch zu fahren. War zwar kurz, aber schön.